Bauwesenversicherung

Eine Bauwesenversicherung (siehe auch Bauleistungsversicherung) reguliert Schäden an Neu und Rohbauten, die auf höhere Naturgewalten zurückzuführen sind. Das kann zum Beispiel eine mit Regenwasser vollgelaufene Baugrube oder eine neu errichteter von einem Sturm eingerissener Dachstuhl sein. Zusätzlich können Feuer und Diebstahlschäden mitversichert werden. Dieser Regulierungszusatz zu der herkömmlichen Bauwesenversicherung ist mit einer höheren Versicherungsbeitragszahlung verbunden. Eine Bauwesenversicherung ist existentiell notwendig, da durch Naturgewalten verursachte Schäden ohne eine Versicherung den finanziellen Ruin eines Bauherren und somit den Abbruch des Bauvorgangs bedeuten können.

In der Regel berägt die Versicherungsdauer 36 Monate ab Baubeginn.

 

Einen guten Preisvergleich der Bauwesenversicherungen finden Sie unter: bauwesenversicherung.org/vergleichsrechner